European Outsourcing Association veranstaltet Fachtagung
19. Februar, Frankfurt Flughafen

Der Informationsbedarf beim Thema Outsourcing ist hoch. Dem hat sich die neue "European Outsourcing Association (eoa)" verschrieben. Das Experten-Gremium lädt jetzt zu einer weiteren Fachveranstaltung ein. Themenschwerpunkte des Treffens am 19. Februar sind rechtliche Aspekte des Offshore-Outsourcings und Sourcing-Szenarien für IT-basierte Geschäftsprozesse (BPO).

Das Thema Outsourcing steht in vielen Unternehmen derzeit ganz oben auf der Tagesordnung. Das Interesse an Informationen über Fachfragen und neue Trends ist sehr hoch - ebenso der Bedarf an fachlichem Austausch über Unternehmensgrenzen hinweg. Experten haben sich daher in der "National Outsourcing Association" zusammengefunden, um sich in Workshops, bei Vorträgen und im Erfahrungsaustausch intensiv mit Fragen des Outsourcing zu beschäftigen.

Im vergangenen Jahr trafen Experten aus Großbritannien und Deutschland zusammen und gründeten ein offenes Forum zur fachlich fundierten Diskussion der Trends und Herausforderungen des Outsourcings. Ziel war, den Besonderheiten jedes Landes Rechnung zu tragen und den Erfahrungsaustausch zugleich in einem europäischen Dach zusammenzuführen. Das war die Geburtsstunde der "European Outsourcing Association (eoa)" mit den beiden Regionen "UK" und "Germany".

Die erste "deutsche" Veranstaltung am 17. Juni 2003 in Frankfurt stieß auf großes Interesse und positives Feedback - sie war Ansporn für die Gründung der "eoa Germany e.V." am 4. September. Ihr folgte ein zweiter Workshop am 23. Oktober 2003 in München.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, als unabhängige Instanz Erfahrungsberichte, Kontakte und erprobte Vorgehensweisen interessierten Anwendern und Dienstleistern im Bereich des Outsourcings samt rechtlicher Rahmenbedingungen zugänglich zu machen. Die nationalen und internationalen Beziehungen, vornehmlich im Bereich von informations- und kommunikations-basierten (IuK) Leistungen, sollen gefördert werden, auch indem mit anderen Organisationen (z.B. Bitkom), aber auch grenzüberschreitend - insbesondere mit dem Schwesterverband, der "National Outsourcing Association (noa)" in Großbritannien - zusammengearbeitet wird.

Gemäß den Wünschen der Teilnehmer wird die eoa Germany e.V. für einen strukturierten Erfahrungsaustausch, ergänzt durch betriebswirtschaftliche und rechtliche Konzepte, Sorge tragen. Im Fokus stehen insbesondere folgende Aspekte:

  • Unternehmensentwicklung (Management von Veränderungen)
  • Risikobewertung und-management
  • Ressourcenmanagement (externe versus interne Ressourcen)
  • Recht und Vertragsgestaltung

Die eoa wird künftig für potentielle Mitglieder und Interessenten pro Quartal eine Fachver-anstaltung anbieten mit jeweils einem thematischen Schwerpunkt und Erfahrungsberichten zu aktuellen Themen.

eoa Germany lädt nun zur dritten Veranstaltung am Donnerstag, 19. Februar, in den Geschäftsräumen der Lufthansa AG, Frankfurt Flughafen ein. Neben Vorträgen gibt es viel Raum für Diskussionen und Workshops. Die beiden Themenschwerpunkte sind

  • Rechtliche Aspekte des Offshore-Outsourcings und
  • Sourcing-Szenarien für IT-basierte Geschäftsprozesse (BPO)

Anmeldung:

Weitere Informationen zur Veranstaltung bietet die European Outsourcing Association im Internet (http://www.e-oa.net). Dort gibt es auch eine Einladung mit Anmeldeformular und Agenda zum Download als pdf-file.

Anmeldung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%