Archiv
Euroshop sieht Chancen für weitere Investitionen in Osteuropa - 'keine Eile'

Die Deutsche Euroshop AG sieht trotz eines harten Wettbewerbs Chancen für weitere Investitionen in Osteuropa. "In Osteuropa gibt es durchaus attraktive Objekte", sagte Vorstandssprecher Claus-Matthias Böge am Dienstag bei einer Telefonkonferenz.

dpa-afx HAMBURG. Die Deutsche Euroshop AG sieht trotz eines harten Wettbewerbs Chancen für weitere Investitionen in Osteuropa. "In Osteuropa gibt es durchaus attraktive Objekte", sagte Vorstandssprecher Claus-Matthias Böge am Dienstag bei einer Telefonkonferenz. Allerdings sei der Wettbewerb vor allem mit geschlossenen Immobilienfonds härter geworden. "Teilweise wird zu Renditen verkauft, die wir uns nicht leisten können."

Die Deutsche Euroshop wolle den Druck aus dem Thema Zukauf nehmen. "Wir wollen wachsen, aber nicht um jeden Preis. Es muss sich rechnen, wir haben da keine Eile." Der Konzern hatte angekündigt, erst 2005 neue Shoppingcenter-Investments tätigen zu wollen. Die Deutsche Euroshop investiert in Shoppingcenter in Innenstadtlagen und an ausgewählten lukrativen Standorten. Das Management der Malls wird aber Spezialisten überlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%