Archiv
Eurozone: Arbeitslosenquote verharrt im Oktober wie erwartet bei 8,9 Prozent

In der Eurozone ist die Arbeitslosenquote wie von Volkswirten erwartet unverändert geblieben. Sie habe wie im Vormonat bei 8,9 Prozent gelegen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Im Oktober des Vorjahres hatte sie noch 8,9 Prozent betragen.

dpa-afx LUXEMBURG. In der Eurozone ist die Arbeitslosenquote wie von Volkswirten erwartet unverändert geblieben. Sie habe wie im Vormonat bei 8,9 Prozent gelegen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Im Oktober des Vorjahres hatte sie noch 8,9 Prozent betragen.

In der 25 Staaten der Europäischen Union sank die Arbeitslosenquote von 9,0 Prozent im Vormonat auf 8,9 Prozent. Im Oktober des Vorjahres hatte sie noch 9,1 Prozent betragen.

Die niedrigsten Quoten wurden im Oktober 2004 in Luxemburg (4,3%), Irland (4,4%), Österreich (4,5%), im Vereinigten Königreich (4,5% im August) und in den Niederlanden (4,7% im September) verzeichnet. Die höchsten Arbeitslosenquoten hatten Polen (18,6%), die Slowakei (17,7%), Spanien (10,5%) und Litauen (10,1%) zu vermelden.

Eurostat schätzt, dass im Oktober 2004 in der Eurozone 12,7 Mill. und in der Eu25 insgesamt 19,1 Millionen Männer und Frauen arbeitslos waren. Dabei handelt es sich um saisonbereinigte Zahlen, die gemäß den Kriterien der ILO erstellt wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%