Archiv
Eurozone: Europäische Wirtschaftsinstitute senken Wachstumsprognose 2005

Sieben führende europäische Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Wachstumsprognose 2005 für die Euroländer deutlich gesenkt. Grund für die pessimistischere Annahme seien die deutliche Aufwertung des Euro und die hohen Ölpreise.

dpa-afx ESSEN/BRÜSSEL. Sieben führende europäische Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Wachstumsprognose 2005 für die Euroländer deutlich gesenkt. Grund für die pessimistischere Annahme seien die deutliche Aufwertung des Euro und die hohen Ölpreise. Erst Ende nächsten Jahres erwarten die Experten wieder eine höhere Konjunkturdynamik.

Erwartet werde für 2005 nur noch ein Wachstum von 1,6 Prozent statt der im Sommer vorhergesagten 2,4 Prozent, teilten die im Forschungsnetzwerk Euren zusammengeschlossenen Institute am Mittwoch mit. Zu ihnen gehört das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI). "Wesentliche Ursache dieser skeptischeren Einschätzung ist das inzwischen deutlich ungünstigere internationale Umfeld", hieß es. Die preisliche Wettbewerbsfähigkeit der Euroländer habe sich aufgrund der deutlichen Aufwertung des Euro gegenüber dem Dollar verschlechtert. Hinzu kämen die dämpfenden Wirkungen der höheren Ölpreise.

Mehr Tempo Ende 2005

Die Inlandsnachfrage bleibe im nächsten Jahr schwach und könne nicht die Rolle einer "Lokomotive der Konjunktur" übernehmen. Dazu trage auch die Finanzpolitik bei. Ihr sei es nicht gelungen, die Fehlbeträge in den öffentlichen Haushalten merklich zu reduzieren.

Die außenwirtschaftlichen Belastungen dürften nach Einschätzung von Euren allerdings nur vorübergehender Natur sein. "Daher ist die schwächere Expansion 2005 auch noch nicht der Beginn eines neuen Abschwungs, vielmehr dürfte sich das Expansionstempo gegen Ende des kommenden Jahres wieder leicht beschleunigen", so die Wirtschaftsforscher. Bislang sei es aber noch nicht gelungen, den Produktivitätsfortschritt im Euro-Raum spürbar zu beschleunigen. Hierin liege aber der Schlüssel für eine höhere Wachstumsdynamik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%