Archiv
Eurozone: Fremdwährungsreserven in der Woche zum 8. Oktober gesunken

Die Fremdwährungsreserven in der Eurozone sind in der Woche zum 8. Oktober gesunken. Sie seien um 0,2 Mrd. Euro auf 168,1 Mrd. Euro gefallen, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag in Frankfurt mit.

dpa-afx FRANKFURT. Die Fremdwährungsreserven in der Eurozone sind in der Woche zum 8. Oktober gesunken. Sie seien um 0,2 Mrd. Euro auf 168,1 Mrd. Euro gefallen, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag in Frankfurt mit.

Die Bestände des Eurosystems an marktgängigen Wertpapieren von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet erhöhten sich um 0,6 Mrd. auf 68,0 Mrd. Euro. Der Banknotenumlauf stieg um 3,1 Mrd. auf 469,9 Mrd. Euro. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten gingen um 1,2 Mrd. auf 53,7 Mrd. Euro zurück.

Die Bestände an Gold und Goldforderungen sanken aufgrund der Veräußerung von Gold durch eine nationale Zentralbank des Eurosystems (in Übereinstimmung mit der Vereinbarung der Zentralbanken über Goldbestände) um 0,2 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%