Archiv
Eurozone: Leistungsbilanz September mit 3,2 Milliarden Euro kräftig im Minus

In der Eurozone ist die Leistungsbilanz im September kräftig ins Minus geraten. Das Defizit habe saisonbereinigt 3,2 Mrd. Euro betragen, teilte die Europäische Zentralbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Der entsprechende Wert für August wurde von minus 0,4 Mrd.

dpa-afx FRANKFURT. In der Eurozone ist die Leistungsbilanz im September kräftig ins Minus geraten. Das Defizit habe saisonbereinigt 3,2 Mrd. Euro betragen, teilte die Europäische Zentralbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Der entsprechende Wert für August wurde von minus 0,4 Mrd. auf plus 0,5 Mrd. Euro nach oben revidiert. Unbereinigt belief sich das Minus auf 0,3 Mrd. Euro.

Das Plus in der Handelsbilanz verringerte sich von 5,2 Mrd. Euro im Vormonat auf 4,6 Mrd. Euro. Der Überschuss der Dienstleistungsbilanz ging von 2,1 Mrd. auf 1,0 Mrd. Euro zurück. Das Minus der Einkommensbilanz weitete sich von 1,7 Mrd. auf 3,5 Mrd. Euro aus. Der Negativsaldo der Übertragungsbilanz stieg leicht von 5,2 Mrd. auf 5,3 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%