Eventuell Nachrücker für Kamps gesucht
Tecis wird wohl aus dem MDax gestrichen

Im Index für mittelgroße Unternehmen MDax ist nach Angaben aus Finanzmarktkreisen noch in dieser Woche mit mindestens einer Änderungen zu rechnen. Nach der Übernahme durch AWD könnte Tecis aus dem Index gestrichen werden. Als Nachrücker sei der Autozulieferer Leoni vorgesehen, hieß es in Kreisen.

Reuters FRANKFURT. Es sei zu erwarten, dass die Börse in einer außerordentlichen Entscheidung noch in dieser Woche den Finanzdienstleister Tecis nach der Übernahme durch den Konkurrenten AWD aus dem Index streichen wird. Als Nachrücker sei der Autozulieferer Leoni vorgesehen, hieß es. Außerdem könnte auch ein Nachrücker für die Bäckereikette Kamps bestimmt werden, die derzeit vom italienischen Nudelhersteller Barilla übernommen wird. Ein Sprecher der Deutschen Börse erklärte dazu, man beteilige sich nicht an Spekulationen. Hintergrund für die mögliche Umstellung ist die Regel, dass Unternehmen mit einem Streubesitz-Anteil von weniger als fünf Prozent aus dem Index entfernt werden.

AWD hatte am Wochenende mitgeteilt, nach Abschluss des Übernahmeangebots für Tecis 96,1 % an dem Konkurrenten zu halten und eine Barabfindung der restlichen Aktionäre (squeeze-out) zu planen. Barilla hatte Anfang des Monats mitgeteilt, nach vorläufigen Berechnungen besitze man mehr als 90 % der Aktien von Kamps. In den Kreisen hieß es, in dieser Woche werde von der Börse voraussichtlich ein Vorratsbeschluss gefasst, welche Unternehmen Kamps im MDax ersetzen könnten, sollte der Streubesitz unter 5 % fallen.

Kriterien für eine Aufnahme in den Index sind die Ranglistenplätze der Unternehmen nach Börsenumsatz und Marktkapitalisierung. Experten sehen nach diesen Kriterien neben Leoni vier weitere Aufstiegskandidaten. "Mannheimer Holding, die Deutsche Beteiligungs AG, die Klöckner-Werke und Drägerwerk sind unsere Top-Empfehlung als Nachrücker", sagte Volker Borghoff, Aktienstratege bei der Privatbank HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Nicht betroffen von den aktuellen Umstellungen im MDax sind den Angaben zufolge die finanziell angeschlagenen Index-Mitglieder Gold-Zack, Cargolifter und Babcok-Borsig. Hier sei erst Handlungsbedarf gegeben, wenn ein Insolvenzverfahren eröffnet worden sei, hieß es. Die nächste reguläre Anpassung aller Indizes der Deutschen Börse steht für den 13. August auf der Agenda.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%