Ex-Agent 007 im Schloss Bellevue
Bundesverdienstkreuz für Roger Moore

"Dies ist eine wirkliche Premiere, denn wir haben noch nie Besuch von einem ehemaligen Geheimdienstagenten Ihrer Majestät gehabt", sagte Bundespräsident Rau bei der Ehrung im Schloss Bellevue.

HB/dpa BERLIN. Moore sei "unermüdlich aktiv" und ein "engagierter Mitstreiter" des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Der 75-jährige Brite, der von seiner Frau Christina begleitet wurde, widmete die Auszeichnung UNICEF und sagte auf Deutsch "Dankeschön!".

Moore startete außerdem zusammen mit First Lady Christina Rau eine Aktion gegen Kinderhandel. Die UNICEF-Kampagne "Kinder sind unverkäuflich!" will mit dem Sammeln von Unterschriften den Kampf gegen modernen Sklavenhandel und skrupellose Geschäfte stärken.

Reiche Länder wie Deutschland müssten dabei Vorreiter sein, forderte Moore. "Jedes Kind zählt, jede Unterschrift ist wichtig." Der Brite spielte in sieben Filmen den Agenten James Bond. Seit 1999 ist er internationaler Botschafter von UNICEF, die Schauspielerin Audrey Hepburn hatte ihn 1991 bei dem Kinderhilfswerk empfohlen.

Am Montagabend sollte Roger Moore als Gastgeber bei der Benefizgala "Cinema for Peace" auftreten. Auf der Gästeliste standen viele Stars der Berlinale, darunter auch George Clooney und Dustin Hoffman.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%