Ex-Bundesligaprofi
Streller soll trotz Leistenbruch spielen

Der Schweizer Nationalstürmer Marco Streller laboriert offenbar an einem Leistenbruch. Der frühere Stuttgarter und Kölner Bundesligaspieler soll bei der EM-Endrunde in der Partie gegen die Türkei am Mittwochabend trotzdem zum Einsatz kommen.

Eine Operation soll nach dem Turnier erfolgen. Das berichteten mehrere Schweizer Medien. Der Verband wollte sich zur genauen Verletzung bislang nicht äußern.

Seit rund zwei Wochen klagt Streller über Schmerzen im Leistenbereich. Vor der Auftaktpartie gegen Tschechien (0:1) wurden die Probleme akut. Der 26-Jährige spielte durch, ohne überzeugen zu können. Nach dem Ausfall des Dortmunders Alex Frei (Teilabriss des Innenbandes im Knie) ist der Schweizer Nationaltrainer Jakob "Köbi" Kuhn dringend auf den Angreifer angewiesen.

Streller hatte im Vorfeld der EM für Wirbel gesorgt, als er seinen Rücktritt angekündigt hatte, nachdem er beim Vorbereitungsspiel gegen Liechtenstein (3:0) in St. Gallen ausgepfiffen worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%