Ex-DDR-Sportler nehmen endgültig Abschied
Von Gold-Kandidaten keine Spur

Die Zeit der Erfolge ist vergangen. Feierten Heike Drechsler und Nils Schumann vor vier Jahren in Sydney noch große Erfolge, so werden die Leichtathleten dieses Jahr schwer zu kämpfen haben. In keiner Disziplin verfügt der DLV über ein Aushängeschild.

HB DÜSSELDORF. "Es gibt einen Wunsch, das Ziel von fünf Medaillen zu erreichen. Es wird sehr, sehr schwer werden, dass eine Goldmedaille darunter ist", sagt Verbandspräsident Clemens Prokop vorsichtig. Die Erwartungen sind nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der WM 2003 in Paris mit ein Mal Silber und drei Mal Bronze (Rang 28 in der Medaillenwertung) deutlich gesunken. In Sydney hatten nicht nur Drechsler im Weitsprung und Schumann über 800 m gewonnen, sondern Diskuswerfer Lars Riedel Silber sowie Kugelstoßerin Astrid Kumbernuss und Hammerwerferin Kirsten Münchow Bronze geholt.

Ein Grund für die niedrigen Erwartungen ist sicherlich auch die breiter gewordene Leistungsdichte. Denn die Medaillen verteilen sich bei internationalen Titelkämpfen auf immer mehr Nationen. Die Konkurrenz kommt längst nicht mehr nur aus Europa, den USA und Afrika. So haben die karibischen Inseln immer wieder Toptalente zu bieten und auch China wird sich vier Jahre vor den Heimspielen in Peking wieder ins Rampenlicht schieben. "Bei Olympischen Spielen gibt es außer der Leichtathletik keine Sportart, an der 200 Länder beteiligt sind", erklärte Prokop.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) will mit 77 Athleten nach Griechenland fahren. Dort wird die letzte Generation des DDR-Sports um Riedel und Kumbernuss ihre Abschiedsvorstellung geben. Die jüngeren, aber schon erfahrenen Athleten wie 400-m-Europameister Ingo Schultz und der deutsche Stabhochsprung-Rekordhalter Tim Lobinger können nun beweisen, dass es künftig auch ohne die "Alten" geht. Einige Medaillenkandidaten wie Speerwerfer Boris Henry, Riedel und Kumbernuss sind angeschlagen, deshalb gelten Speerwerferin Steffi Nerius und Geher Andreas Erm noch als die heißesten Anwärter auf einen Podestplatz. Die Höhenjäger Lobinger, Danny Ecker und Lars Börgeling können in Topform ebenfalls ganz vorne mitmischen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%