Ex-Geheimagent Lybiens
Berufungsgericht hält Lockerbie-Urteil aufrecht

Im Verfahren um den Lockerbie-Anschlag hat ein Berufungsgericht in den Niederlanden am Donnerstag das gegen einen früheren libyschen Geheimagenten verhängte Urteil aufrechterhalten.

Reuters CAMP ZEIST. "Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass keine der Revisionsbegründungen gut fundiert ist", erklärte der vorsitzende Richter Lord Cullen die Entscheidung der insgesamt fünf Berufungsrichter. "Folglich ist die Bitte auf Revision abgelehnt." Das britische Außenministerium begrüßte das Urteil.

Abdel Basset el Megrahi war im Januar vergangenen Jahres wegen des Bombenanschlags auf ein Passagierflugzeug schuldig gesprochen worden. In dem Flugzeug der US-Fluggesellschaft Pan Am war im Dezember 1988 ein Sprengsatz auf dem Flug von London nach New York detoniert. Die Maschine stürzte in der Nähe der schottischen Ortschaft Lockerbie ab. 270 Passagiere, Besatzungsmitglieder und Bewohner der Stadt kamen ums Leben.

Im ursprünglichen Verfahren hatten die Richter den 49-jährigen Megrahi wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt und eine Haftstrafe von mindestens 20 Jahren empfohlen. Der mitangeklagte Libanese El Amin Chalifa Fahima wurde dagegen freigesprochen.

Das Berufungsverfahren, das am 23. Januar eröffnet und über 14 Tage geführt worden war, fand vor einem schottischen Gericht in dem früheren US-Stützpunkt Camp Zeist in den Niederlanden statt. Die anwesende Ehefrau Megrahis brach bei der knappen Urteilsverkündung in Tränen aus. Megrahi sollte noch am Donnerstag in ein schottisches Gefängnis geflogen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%