Ex-Manager wollen 3,5 Milliarden Dollar von dem Konzern
Die nackte Gier gegen Bertelsmann

Andreas von Blottnitz und Jan Henric Buettner sind immer Gewinner gewesen, und sie sehen auch genau so aus. Beide sind hoch gewachsen, braun gebrannt, mit scharfen Gesichtern und blonden Akzenten im Haar. Sie sitzen weit vorne auf einer der Zuschauerbänke im Gerichtssaal. Mit dem Rücken zur Wand sagt Thomas Middelhoff als Zeuge aus.

Ja, meint er einmal, er habe zu Jan Henric Buettner "eine starke emotionale Beziehung" gehabt. Draußen verkriecht sich die Sonne hinter den Rauchschwaden der Feuer von Santa Barbara, in die Abteilung Vier des Kammergerichts fällt gleich gar kein Tageslicht.

Hier tagt man gewissermaßen unter Ausschluss der Wirklichkeit. Im Kammergericht von Santa Barbara County in Südkalifornien wird absurdes Theater gespielt. In dem dunkel getäfelten Gerichtssaal streiten zwei vermögende deutsche Manager mit dem führenden deutschen Medienkonzern um Milliarden. Und das vor Geschworenen, die nicht so aussehen, als würden sie routinemäßig mit großen Zahlen hantieren.

Die Unberechenbarkeit der zwölf Geschworenen ist ein Grund dafür, dass die Zentrale in Gütersloh den Fall "sehr, sehr ernst" nimmt, wie es dort intern heißt. Von Blottnitz und Buettner fordern in ihrer 35 Seiten starken Klage gegen die Bertelsmann AG und Middelhoff 3,528 Milliarden Dollar von ihrem ehemaligen Arbeitgeber und beantragen außerdem, dass er zu einem Strafgeld nach Ermessen des Gerichts verurteilt wird. Auch das würde in ihre Taschen fließen.

Von Blottnitz, 38, ehemals Chef von AOL Deutschland, ist heute Chief Executive Officer der Softwarefirma Expertcity in Santa Barbara. Buettner, 39, ist sein Vorgänger bei AOL Deutschland und heute Geschäftsführender Partner des Risikokapital BV-Fonds Capital, ebenfalls in Santa Barbara, der 1998 mit Millionen von Bertelsmann ins Leben gerufen wurde.

Sie behaupten, sie hätten die technologische Expertise und die Kontakte zu dem damaligen AOL-Chef Steve Case geliefert und den Bertelsmann-Konzern zusammen mit Middelhoff gegen große interne Widerstände ins Internetzeitalter und in das Joint Venture AOL Europe gezerrt. Sie hätten dafür eine eigene Firma sausen lassen.

Seite 1:

Die nackte Gier gegen Bertelsmann

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Seite 7:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%