Ex-Praktikantin "unglaublich verletzt" von Clinton
Lewinsky: Affäre mit Clinton war "cool"

Bevor ihre Sex-Affäre mit dem früheren US-Präsidenten Bill Clinton einen Regierungsskandal auslöste, fand Monica Lewinsky sie zwar "unverantwortlich, aber cool". Die Liaison sei "aufregend" gewesen, sagte die berühmte Ex-Praktikantin am Sonntag in einem Dokumentarfilm des US-Senders HBO.

afp WASHINGTON. In dem Film, den sie selbst angeregt hatte, befragten Studenten die 28-Jährige nach dem wohl bekanntesten Seitensprung der Welt. Mit offenen Worten gab Lewinsky Einblicke in ihre Gefühle, die Ende 1995 mit der Beziehung zum damals mächtigsten Mann der USA in Wallungen gerieten: "Am Anfang dachte ich, es würde bestimmt amüsant sein. Ich habe gedacht: Ich bin jung, er ist der Präsident, er ist süß – das ist cool." Nie habe sie jedoch geplant, berühmt zu werden, betonte Lewinsky.

Der Hintergrund ihrer Bekanntheit sei schmerzhaft für sie und ihre Familie gewesen, erzählte Lewinsky weiter. Sie wolle alles dafür tun, wieder ein anonymer Mensch zu sein. Die Ex-Praktikantin zeigte sich "unglaublich verletzt" von Clintons öffentlichen Äußerungen im Amtsenthebungsverfahren von 1998, in der er seine Liaison zur damals 22-jährigen Praktikantin als einseitig erklärte und betonte, er habe nur auf sexuelle Wünsche reagiert. "Die Beziehung beruhte auf Gegenseitigkeit", sagte dagegen Lewinsky. Erkenntnisse über Clintons Verhalten kann die Single-Frau vielleicht in ihrem Psychologie-Studium gewinnen. Das betreibt sie in New York, wenn sie nicht gerade ihre eigene Taschen-Kollektion entwirft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%