Ex-Thyssen-Manager verurteilt
Haftstrafen im Schreiber-Prozess

Im Augsburger Prozess um millionenschwere Schmiergelder bei einem Rüstungsgeschäft mit Saudi-Arabien sind am Dienstag zwei frühere Thyssen-Manager zu Haftstrafen verurteilt worden.

HB AUGSBURG. Das Landgericht Augsburg sah es als erwiesen an, dass die Angeklagten das Geld von dem Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber bekommen und nicht versteuert haben.

Jürgen Maßmann wurde wegen Steuerhinterziehung und Untreue zu fünf Jahren, sein Mitangeklagter Winfried Haastert zu zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Beide hatten bis zuletzt ihre Unschuld beteuert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%