Ex-US-Präsident soll Tourismus auf der Insel wieder ankurbeln
Bill Clinton wirbt für Urlaub in Großbritannien

Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident und Großbritannien-Urlauber, soll den Tourismus auf der Insel wieder ankurbeln. Das britische Fremdenverkehrsamt wirbt mit Clintons Foto im Internet und in Prospekten.

ap LONDON. "Diese Gelegenheit war zu gut, um sie sich entgehen zu lassen", sagte Orla Farren, die für die Kampagne zuständig ist. Die britische Tourismusindustrie hat seit Februar wegen der Maul- und Klauenseuche Einbußen in dreistelliger Millionenhöhe verzeichnet. Da kommt Clintons Werben gerade richtig.

"Ich habe mein besonderes Verhältnis zu Großbritannien immer gepflegt", sagte der ehemalige US-Präsident, der von 1968 bis 1970 an der Universität von Oxford studierte. "Ich hoffe, dass ich Gelegenheit haben werde, Oxford und seine wundervolle Umgebung wieder einmal zu besuchen", fügte er hinzu.

Dieser Wunsch könnte bald in Erfüllung gehen: Clintons Tochter Chelsea wird in akademischer Hinsicht in die Fußstapfen ihres Vaters treten und in Oxford studieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%