Exklusives Modell für Schumacher-Brüder
Neuer Superhelm für Schumi

Weltmeister Michael Schumacher setzt in der Formel 1 weiterhin in allen Belangen Maßstäbe: In Magny-Cours geht er mit einem völlig neuartigen Kopfschutz an den Start. Und auch bei den beiden ersten Freien Trainings war er wieder ganz vorne dabei.

HB MAGNY-COURS. Im ersten freien Training belegte Schumacher zunächst Rang zwei hinter seinem Teamkollegen Rubens Barichello, der 0,226 Sekunden schneller unterwegs war als der Kerpener. Im zweiten Testlauf lief es dagegen etwas schlechter: Schumi landete nur auf Rang fünf und war 0,879 Sekunden langsamer als Cristiano da Matta (Brasilien) im Toyota. David Coulthard (Großbritannien) kam mit dem neuen McLaren-Mercedes auf den siebten Rang.

Bei Williams BMW überzeugte Marc Gené (Spanien), der den in Indianapolis schwer verunglückten Ralf Schumacher (Kerpen) bei Williams-BMW ersetzt, im ersten Training als Dritter. Jordan-Testpilot Timo Glock (Unterflockenbach) hinterließ als Vierter bei teilweise strömendem Regen ebenfalls einen guten Eindruck.

Schumacher fährt in Frankreich erstmals mit einem neuen Superhelm. "Ich gehe davon aus, dass ich den sichersten Helm habe, den es in der Formel 1 gibt - und damit auch im gesamten Motorsport", sagte der Ferrari-Pilot aus Kerpen in Magny-Cours. Bei diesem Kopfschutz sind nach Angaben der Braunschweiger Firma Schuberth "Stoßdämpfung, Durchdringung und Steifigkeit um fast 100 % gesteigert worden".

Seite 1:

Neuer Superhelm für Schumi

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%