Archiv
Exodus Communications: Gewinn- und Umsatzwarnung

Der Web-Dienstleister Exodus Communications steckt in der Krise. Die Aktie ist nach vielen Abwertungen von Analysten deutlich gefallen.

Nun wartet das Unternehmen mit weiteren negativen Nachrichten auf. Exodus wird im laufenden zweiten Quartal statt eines Umsatzes von 355 Millionen Dollar, der erwartet wurde, lediglich 315 Millionen Dollar erwirtschaften. Somit fällt der Umsatz gegenüber dem ersten Quartal. Der Verlust, der im ersten Quartal noch bei 118 Millionen Dollar lag, wird sich nun auf 140 Millionen Dollar ausweiten.

"Die Wirtschaft erholt sich nicht so schnell, wie wir das erwartet haben", so der Kommentar von Vorstandschefin Ellen Hancock. Sie hat Gegenmaßnahmen ergriffen: Allein im vergangenen Monat wurden 15 Prozent der Beschäftigten entlassen, nun werden wahrscheinlich weitere Arbeitsplätze gestrichen, um Kosten zu sparen. Ein Analyst von Morgan Stanley Dean Witter hat sich für seine Kaufempfehlung entschuldigt. Er habe die Lage des Unternehmens falsch eingeschätzt. Das Papier hat seit Jahresanfang rund 90 Prozent verloren. Goldman Sachs nimmt die Aktie am Donnerstag von der Empfehlungsliste und stuft sie nur noch mit "Market Outperformer" ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%