Expansion nach Europa und in die USA geplant
Japanisches Handelshaus will digitale Bilder vertreiben

dpa TOKIO. Das japanische Handelshaus Marubeni steigt in den Vertrieb digitalisierter Bilder für Fernsehprogramme und Internet- Seiten ein. Wie der Konzern am Montag mitteilte, sollen über das unternehmenseigene globale Glasfasernetz von Frühjahr 2001 an Bildinhalte gesammelt, bearbeitet, gespeichert und verschickt werden.

Eine Tochterfirma mit dem vorläufigen Namen Digital Media Access soll die Realisierungsmöglichkeiten prüfen. Das neue Unternehmen solle Bilder von Fernsehstationen oder Produktionsgesellschaften kaufen und die editierten Inhalte an Sendeanstalten, Internetdienste und Veranstalter übertragen. Digital Media Access wolle später das Geschäft auf andere asiatische Staaten, Europa und die USA ausdehnen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%