Expansion wird vorsichtig voran getrieben
Dorint schreibt rote Zahlen

Wegen der Konjunkturflaute und Problemen bei Neueröffnungen im europäischen Ausland ist Deutschlands größte Hotelkette Dorint in die roten Zahlen gerutscht. Der Mönchengladbacher Konzern schloss seine Bilanz 2001 mit einem Fehlbetrag von 6,4 Mill. ? ab.

dpa DÜSSELDORF. Im Vorjahr wurde noch ein Gewinn von 1,2 Mill. ? verbucht, teilte das Unternehmen am Montag in Düsseldorf mit.

Der Umsatz habe binnen Jahresfrist um 13 % auf 489 Mill. ? zugelegt, sagte Vorstandssprecher Michael Theim. Für 2002 würden 500 Mill. ? angepeilt. Angesichts des Verdrängungswettbewerbs auf dem Hotelmarkt wolle Dorint aber besonders im Fünf-Sterne-Bereich vorsichtiger als bisher expandieren. Mit "starken Ergebnissen" sei nicht vor 2003/2004 zu rechnen. Dorint betreibt 86 Hotels mit 6300 Beschäftigten.

Die 71 Hotels der Dorint AG in Deutschland erwirtschafteten 2001 ein ausgeglichenes Ergebnis. Für ein Zimmer musste ein Gast im Schnitt rund 83 ? zahlen, sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Übernachtungen sei um zwei Prozent auf vier Mill. gestiegen, die Belegungsquote durch eine höhere Zimmerzahl allerdings von 60 auf unter 58 % gefallen, berichtete Theim.

Bei Tagungen habe Dorint gut abgeschnitten, obwohl viele Firmen nach den Terroranschlägen vom 11. September Geschäftsreisen storniert hätten. Um die Liquidität zu verbessern, will die Hotelkette Ende August ihr Eigenkapital um 20 Mill. ? aufstocken. Großaktionär Herbert Ebertz kündigte seinen Rückzug als Aufsichtsratschef an. Die Auszahlung einer Dividende, vor einem Jahr fünf Mark je Aktie, entfalle, teilte das nicht börsennotierte Unternehmen weiter mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%