Expansionskurs
Wal-Mart will weltweit mit neuen Geschäften wachsen

Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart plant den größten Expansionsschritt seiner Geschichte. Im Geschäftsjahr 2001/2002, das am 1. Februar beginnt, will der US-Konzern weltweit netto mehr als 300 Geschäfte eröffnen, davon ein Drittel im Ausland. Das teilte die Wal-Mart Inc. am Montag in Bentonville (Arkansas) mit. Die Wal-Mart-Aktie fiel am Dienstag um 1 7/8 auf 46 1/4 $.

dpa BENTONVILLE. Die Wal-Mart International, die das Auslandsgeschäft des US- Discounters führt, will 100 bis 110 Geschäfte in Ländern eröffnen, wo sie schon vertreten ist. Das sind insbesondere Mexiko, Kanada, China, Argentinien, Brasilien, Südkorea, Großbritannien und Deutschland.

Die Modernisierung der 95 in Deutschland übernommenen Filialen (21 Wertkauf- und 74 Interspar-SB-Warenhäuser) soll fortgesetzt werden. In den nächsten drei Jahren sollen nach früheren Angaben 50 deutsche Standorte hinzukommen. Ende nächsten Jahres soll Wal Germany-Mart die Gewinnzone erreichen.

Wal Mart setzt auf internes Wachstum

Neue Zukäufe wurden nicht angekündigt. An den Börsen und in den Medien war spekuliert worden, dass Wal-Mart mit Hilfe des starken $ Aufkäufe europäischer Einzelhandelsunternehmen ins Auge fassen könnte. Doch setzt die Gesellschaft nun offenbar auf internes Wachstum.

Wal-Mart will rund 40 Discount-Geschäfte und 170 bis 180 neue "Supercenter" eröffnen. Davon sind 100 bis 110 Supercenter, die verlegt oder erweitert werden. In Supercentern bietet Wal-Mart Lebensmittel und Produkte für den Hausgebrauch auf der Fläche eines Kaufhauses. Sie sind besonders rentabel. Zudem will Wal-Mart 15 bis 20 kleinere "Nachbarschaftsmärkte" einrichten und 40 bis 50 Sam's- Club-Discountläden neu eröffnen oder erweitern.

Vier Millionen Quadratmeter Verkaufsfläche mehr

Wal-Mart will insgesamt 4 Mill. Quadratmeter Verkaufsfläche hinzufügen. Das sind acht Prozent mehr als in diesem Jahr. Dazu sollen zusätzliche Lager und Vertriebszentren mit einer Gesamtfläche von 700 000 Quadratmetern kommen.

Ende September hatte Wal-Mart 3 059 Filialen in den USA und 1 041 im Ausland, darunter 95 in Deutschland. Wal-Mart beschäftigt in den USA 885 000 und im Ausland 255 000 Mitarbeiter, darunter 18 200 in Deutschland. Das Unternehmen buchte in den acht Monaten bis zum 29. September einen Umsatz von 122,3 Mrd. Dollar; 19,6 % mehr als ein Jahr zuvor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%