Expansionsstrategie
NTT Docomo erwägt Börsengang in New York

Der japanische Konzern verfolgt derzeit aktiv eine globale Expansionsstrategie, die nun auch den Gang an die US-Aktienbörse beinhalten soll.

dpa TOKIO. Der japanische Mobilfunkriese NTT Docomo erwägt den Gang an die New Yorker Aktienbörse. Das Unternehmen dementierte jedoch am Freitag Presseberichte, wonach NTT Docomo bereits in Kürze mit den Vorbereitungen für eine Börsennotierung in New York zum Anfang nächsten Jahres beginnen wolle. Man prüfe lediglich Möglichkeiten für einen solchen Börsengang im Hinblick auf eine Diversifizierung der Mittelaufnahme, hieß es in einer Stellungnahme.

Der Konzern, der mit seinem "i-mode"-Handy als Pionier des mobilen Zugangs zum Internet gilt, verfolgt derzeit aktiv eine globale Expansionsstrategie. In Europa kooperiert NTT Docomo bereits mit der niederländischen KPN Mobile und der Hutchinson 3G UK Holdings. In den USA ging der Konzern zudem eine Allianz mit dem weltgrößten Internet-Dienst AOL ein. Medienberichten zufolge will sich NTT Docomo nun auch an AT&T Wireless, der Mobilfunktochter des US-Konzerns AT&T Corp, beteiligen. Im Mai kommenden Jahres führt der Konzern als erster in der Welt die dritte Mobilfunkgeneration ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%