Archiv
Expedias Buchungszahlen brechen ein

Hohe Buchungsverluste muss der Onlinereiseservice Expedia nach den Terroranschlägenauf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington am vergangenen Dinestag hinnehmen.

An den Tagen nach den Attentaten gingen bei Expedia nur 35 bis 40 Prozent der Anzahl von Buchungen ein, die an Arbeitstagen der Vorwochen eingingen. Für das laufende erste Quartal hatte das Management von Experdia bisher einen Umsatz von 90 Millionen Dollar prognostiziert. Ob das Unternehmen die Planzahlen nach den Geschehnissen der vergangenen Woche noch einhalten kann, wird sich zeigen. Das Juli- und Augustgeschäft lief Unternehmensangaben zufolge zumindest nach Plan. Zumindest langfristig wird Expedia wieder zufriedenstellende Wachstumsraten aufweisen können, da ist sich Finanzvorstand Gregory Stanger sicher. Das Expedia-Papier verliert bis Dienstag mittag 19 Prozent und notiert auf 19,46 Dollar

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%