Experte sieht Bedrohung für traditionelle Morgenpresse
Gratis-Tageszeitung in Kopenhagen erschienen

In Kopenhagen ist am Montag erstmals die kostenlose Tageszeitung "MetroXpress" erschienen. Zum Start wurden 130 000 Exemplare der dänischen Ausgabe des Blattes vor allem an den S-Bahnhöfen der Hauptstadt und der Vorstädte verteilt.

afp KOPENHAGEN. Die 24 Seiten starke Zeitung von Metro International, einer Firmentochter des schwedischen Pressekonzerns Modern Times Group (MTG), könne "eine ernsthafte Bedrohung für die drei großen Morgenzeitungen darstellen", sagte Kommunikationsberater Henrik Byager der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau.

Byager verwies dazu auf die konservative "Berlingske Tidende", die ebenfalls in der Hauptstadt erscheinende sozialliberale "Politiken" und die liberal-konservative "Jyllands-Posten", die auf der Halbinsel Jütland als wichtigstes dänisches Provinzblatt erscheint.

Der dänische "MetroXpress" ist bereits das 21. MTG-Blatt in einer Großstadt rund um den Globus. An der montags bis freitags erscheinenden Zeitung ist auch der Gewerkschafts-Dachverband LO mit einem Minderheitsanteil beteiligt. Der Einstieg der Gewerkschaften war in Dänemark auf Kritik gestoßen, weil es bei "MetroXpress" keine Tarifverträge gibt. Erst vor einigen Monaten war das gewerkschaftliche Blatt "Aktuelt" vom Markt genommen worden. LO hatte die Beteiligung an dem Vorhaben unter anderem damit begründet, dass der seit fünf Jahren in Schweden erscheinende "MetroXpress" neue Leserschichten erschlossen habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%