Experte sieht Talsohle bei Epcos erreicht
Dax von uneinheitlicher US-Eröffnung unbeeindruckt

Der Index notierte weiterhin behauptet mit einem minus von 0,49 % auf 5 832,62 Punkte. MAN-Aktie ist Opfer der Spekulation

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Aktien haben sich von der uneinheitlichen Eröffnung der US-Börsen am Mittwoch unbeeindruckt gezeigt. Während der amerikanische Leitindex Dow Jones zu Handelsbeginn um 0,14 % auf 10 537,76 Punkte zulegte, zog die US-Computerbörse Nasdaq um 1,42 % auf 2 055,95 Zähler an.

Von diesem unterschiedlichen Auftakt unbeeindruckt notierte der Dax weiterhin behauptet mit einem minus von 0,49 % auf 5 832,62 Punkte. Am Neuen Markt lag der Nemax 50 bei 1 272,51 Punkten, ein Plus von 0,56 %. Die mittelgroßen Werte im MDax verloren 0,21 % auf 4 668,69 Punkte.

Epcos zogen um 3,07 % auf 54,71 ? an und waren damit unverändert stärkster Dax-Wert. "Bei Epcos sind schon alle negativen Nachrichten eingepreist, da kann der Kurs kaum weiter fallen", sagte ein Analyst.

Deutsche Telekom fielen um 3,54 % auf 24,55 ?. Damit war die T-Aktie der am wenigsten gefragte Wert unter den Standardtiteln. Alexander Henkel, Aktienhändler der Bank Julius Bär, sieht in dem Kursverlust Nachwehen von den gestrigen Zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%