Experten erwarten Senkung des Hauptrefinanzierungssatzes
Der Euro notiert unter 0,91 $

Eurolands Gemeinschaftswährung notierte vor der EZB-Zinsentscheidung mit Abschlägen.

afp LONDON/FRANKFURT. Vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) hat der Euro weiter geschwächelt: In London notierte die Gemeinschaftswährung für zwölf EU-Staaten am Donnerstagvormittag weiter unter der Marke von 0,91 Dollar. Bei 0,9073 Dollar war ein Dollar 2,1557 DM wert. Die EZB hatte am Mittwochnachmittag noch einen Referenzwert von 0,9122 Dollar je Euro errechnet; im Tagesverlauf war die Einheitsdevise dann aber im internationalen Handel unter 91 US-Cent abgesackt.

In Frankfurt am Main beriet unterdessen der EZB-Rat über die Leitzinsen für die Staaten der Währungsunion. Zahlreiche Analysten erwarteten eine Verminderung des maßgeblichen Satzes von 4,5 auf 4,25 %. Das zuletzt unerwartet kräftige Wachstum der Geldmenge hatte einen solchen Schritt aber nach Ansicht einiger Experten weniger wahrscheinlich gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%