Experten rechnen mit einer Konsolidierungswelle: IT-Dienstleister: Nur aufgehübscht

Experten rechnen mit einer Konsolidierungswelle
IT-Dienstleister: Nur aufgehübscht

Die deutschen Unternehmen stellen ihre IT auf den Prüfstand: Viele IT-Töchter haben die Erwartungen nicht erfüllt. Mit dem jetzt startenden Verkauf des ThyssenKrupp-Ablegers Triaton beginnt eine breite Konsolidierung.

Die Botschaft klingt eindeutig. "Wir suchen nach führenden IT-Dienstleistern, um unser bestehendes Service-Portfolio zu vervollständigen und auszuweiten." Sie steht auf der Homepage von BASF IT Services unter dem Stichwort Akquisitionen. Die IT-Tochter des Chemiegiganten will mit Hochdruck "ein führender europäischer IT-Full-Service-Provider" werden.

Doch mit ihrer Vorwärtsstrategie sind die Ludwigshafener mittlerweile ziemlich allein auf weiter Flur. Denn das Gros der deutschen Konzernbosse rudert in die entgegengesetzte Richtung. Zumeist noch heimlich arbeiten viele Unternehmen an Plänen zum Verkauf oder zur Reintegration ihrer IT-Töchter. Die hochfliegenden Pläne, mit ihren in eigenständige GmbHs ausgegliederten IT-Abteilungen am freien Markt Zusatzaufträge mit Fremdkunden zu ergattern, sind fast durchweg gescheitert. "Höchstens eine von zehn IT-Töchtern ist extern halbwegs erfolgreich", sagt Christophe Châlons, Spezialist für IT-Dienstleistungen des Münchner Marktbeobachters PAC.

Aber selbst Erfolg schützt nicht mehr vor drastischen Maßnahmen durch die Konzernmutter: Im Mai beschloss der Konzernvorstand von ThyssenKrupp, seinen IT-Dienstleister Triaton zu verkaufen. Dabei ist Triaton mit einem Fremdkundenanteil von rund 65 Prozent eine der seltenen erfolgreichen Ausgründungen im deutschen Markt. Die Frankfurter Niederlassung der britischen Investmentbank Lazard soll nach Informationen aus unternehmensnahen Kreisen bereits Ende September mit den offiziellen Verkaufsvorbereitungen beginnen.

Triaton markiert nur den Anfang, glauben Experten. "In den kommenden 12 bis 18 Monaten werden wir eine gigantische Konsolidierungswelle erleben", sagt Peter Kreutter von der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Koblenz, der sich unter anderem mit Wettbewerbsstrategien für IT- und Technologieunternehmen befasst.

Seite 1:

IT-Dienstleister: Nur aufgehübscht

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%