Experten sind zuversichtlich für das neue IPO-Jahr
2005 könnte es bis zu 15 Börsengänge geben

Ungeachtet der Absage des Tank & Rast-Börsengangs im November sind führende Investmentbanken weiter zuversichtlich für den deutschen IPO-Markt und sehen für 2005 bis zu 15 Börsenkandidaten.

HB DÜSSELDORF. Dass der Raststättenbetreiber am Ende doch vom Gang aufs Parkett absah, sei kein negatives Omen, heißt es bei J.P. Morgan. Deutschland sei nach wie vor auch aus internationaler Sicht ein attraktives IPO-Feld. Auch die WestLB sieht 2005 Chancen. Vor allem Mittelständler stünden in den Startlöchern. Neben Erstnotierungen an der Börse dürfte es nach Ansicht der Bank nächstes Jahr vor allem weitere Zweitplatzierungen sowie Kapitalerhöhungen geben.

Klaus H. Hessberger, der bei J.P. Morgan das Geschäft mit Aktienemissionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz leitet, sieht internationale Investoren sehr offen für Kapitalmarkttransaktionen hier zu Lande. Es gebe einige gute Unternehmen, die man sehr gut platzieren könne. Hessberger hält im kommenden Jahr zehn bis 15 Börsengänge für denkbar, womit wieder ein "normales" Niveau wie vor den Boomjahren um die Jahrtausendwende erreicht werden würde. Dass dieses Jahr mit Tank & Rast nun ein weiterer Interessent nicht auf dem Kurszettel gelandet ist, hält er nicht für gravierend.

Es spreche nicht gegen den IPO-Markt, wenn sich das durchaus börsenreife Unternehmen dann doch für einen Verkauf an die Beteiligungsgesellschaft Terra Firma entschieden habe, sagt Hessberger. Es sei ein normaler Vorgang, dass private Investoren und Marktteilnehmer im Wettbewerb stünden. Vor Tank & Rast waren schon Börsenaspiranten wie der Spediteur Hapag Lloyd, die Werkstattkette Auto-Teile Unger und die Chipfirmen X-Fab und Siltronic aus unterschiedlichen Gründen abgesprungen. Von anfangs erwarteten zwölf bis 15 IPOs wurden 2004 nur fünf verwirklicht, unter anderem von der Postbank, dem Fahrradproduzenten Mifa und dem Kassenhersteller Wincor Nixdorf.

Lesen Sie auf Seite 2: Kandidaten kommen aus dem Mittelstand

Seite 1:

2005 könnte es bis zu 15 Börsengänge geben

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%