Experten-Tipp
Geldmarktfonds: Auf jährliche Gebühr achten

Angesichts der Börsenflaute parken viele Anleger ihr Geld derzeit in Geldmarktfonds. Experten raten, auf die jährliche Verwaltungsgebühr der Fondsgesellschaften zu achten, um die Rendite nicht zu gefährden.

WiWo/AP BERLIN. Die Rendite ist allerdings sehr unterschiedlich, wie die Experten von Stiftung Warentest in der jüngsten Ausgaben der "Finanztest" berichten. Mit dem besten Geldmarktfonds hätten Anleger im vergangenen Jahr eine Rendite von 5,5 % erzielt, mit dem schlechtesten dagegen nur 2,9 %.

Hauptgrund für die deutlichen Renditeunterschiede ist den Angaben zufolge die jährliche Verwaltungsgebühr der Fondsgesellschaften. Meistens seien die schlechtesten Fonds auch die teuersten. Die Managementgebühren schwankten nach Angaben des Fonds-Research-Unternehmens Feri Trust zwischen 1,20 % und 0,15 % jährlich. Anleger sollten daher die Managementgebühr ihres Fonds prüfen, die laut "Finanztest" nicht mehr als 0,50 % betragen sollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%