Experten vermissen Umsatzprognose
IBM erwartet starken Gewinnanstieg

Der seit Anfang März amtierende neue Chef des weltweit größten Computerkonzerns IBM, Sam Palmisano, erwartet bei seinem Unternehmen langfristig prozentual zweistelligen Gewinnanstieg. Er machte aber keine Prognose über die Umsatzentwicklung.

Reuters NEW YORK. Palmisano sagte am Mittwoch auf seinem ersten Treffen mit Analysten als IBM-Chef weiter, es gebe bei den Unternehmen einige Problembereiche wie Personal Computer und Disk-Laufwerke. "Wenn wir aber... die Produktivität weiterhin steigern können, dann wird dies unser Ziel unterstützen, den Gewinn je Aktie langfristig prozentual zweistellig zu steigern", sagte er. Die Kosten sollten jährlich um eine bis zwei Mrd. Dollar gesenkt werden.

Analysten sagten, sie rechneten damit, dass IBM in Kürze angesichts stagnierender Umsätze den größten Stellenabbau seit der neunziger Jahre bekannt geben werde. Die Belegschaft von 318 000 Beschäftigten solle um bis zu drei Prozent oder bis zu 9 500 Mitarbeiter verringert werden, hieß es.

Die Analysten haben eine Umsatzprognose von Palmisano vermisst. "Es gab eine Aussage über zweitstelligen Gewinnanstieg, aber keine Aussage über zweistelligen Umsatzanstieg", sagte ein Analyst der AIG Global Investment Corp, Alex Piccolo.

IBM hatte im ersten Quartal 2002 den schärfsten Gewinneinbruch seit fast zehn Jahren verzeichnet. Der Überschuss war auf 1,19 Mrd. Dollar von 1,75 Mrd. Dollar im Vorjahr gesunken. Auch der Umsatz hatte sich auf 18,6 Mrd. Dollar von 21 Mrd. Dollar verringert.

Der Kurs der IBM-Aktie fiel am Mittwoch im nachbörslichen Instinet-Handel leicht auf 84,40 Dollar von 84,50 Dollar beim Börsenschluss. Die IBM-Aktie hat sich im laufenden Jahr bereits um 30 % verbilligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%