Experteneinschätzung
Kurzanalyse zur Borussia-Aktie

Die Borussia ging am 31. Oktober 2000 zum Preis von elf Euro an die Börse. Mittlerweile notiert das Papier rund 58 Prozent darunter.

nac DÜSSELDFORF. Vier Analysten sind bei der Nachrichtenagentur Bloomberg mit Anlageurteilen zu der Aktie erfasst, drei raten zum Kauf. Auch die Unternehmensberatung Kienbaum räumt dem BVB noch Potenzial ein.

"Die Börse sieht Dortmund als Nur-Fußball-Unternehmen, die guten Ansätze bei den sportnahen Geschäftsfeldern werden bisher nicht stark beachtet", schreibt Sport-Experte Frank Altmeyer. Er rät daher dazu, eine zentrale Managementposition zu schaffen, die sich speziell um die Belange der Investoren kümmert.

Sportlich sei durch die direkte Qualifikation zur Champions League die wirtschaftliche Situation auch in der kommenden Saison abgesichert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%