Explosion in BASF-Werk

Archiv
Explosion in BASF-Werk

Im Stammwerk des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen ist es am Mittwoch zu einer Explosion mit mehreren zum Teil schwer verletzten gekommen.

rtr LUDWIGSHAFEN. BASF teilte am Nachmittag mit, im Werksteil Süd in Ludwigshafen habe sich am Vormittag eine Explosion in einem Kessel mit anschließendem Folgebrand ereignet. Dabei hätten zwei Personen schwere Brandverletzungen erlitten, die umgehend in die nahegelegene Unfallklinik eingeliefert worden seien, sagte eine BASF-Sprecherin. Zudem habe es neun Leichtverletzte gegeben, darunter fünf Feuerwehrleute, die unter Reizungen der Atemwege geklagt hätten. Sie würden in der BASF-Ambulanz versorgt. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Rheinpfalz war es während eines Produktionsablaufs in einem vier mal drei Meter großen Kessel, der sich auf einer Plattform in sechs Meter Höhe befand, zu der Explosion gekommen. Die Werksfeuerwehr habe zusammen mit der Berufsfeuerwehr den Brand nach der Explosion umgehend löschen können. Nach Angaben der Polizei wurde nach bisherigem Kenntnisstand die Umwelt nicht gefährdet. Bei der BASF hieß es, erhöhte Schadstoffwerte seien außerhalb des Betriebs nicht gemessen worden.

In dem explodierten 200-Liter-Rührkessel befand sich nach BASF-Angaben ein Vorprodukt für Futtermittelzusatzstoffe sowie ein Lösungsmittel. Die Ursache der Explosion sei bislang noch ungeklärt, hieß es. Nach Angaben der Polizei hat neben dem Gewerbeaufsichtsamt auch die Kriminalinspektion weitere Ermittlungen aufgenommen. Ein Sachverständiger werde am Donnerstag hinzugezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%