Exportwerte im Plus
Börse Tokio schließt schwächer

Der Aktienmarkt in Tokio hat am Montag zum vierten Mal hintereinander schwächer geschlossen. Japanische Investoren verhielten sich unter anderem angesichts der am Freitag bevorstehenden Veröffentlichung des Tankan-Konjunkturberichts zögerlich, sagten Händler.

Reuters TOKIO. Die Verunsicherung über die Folgen der Veränderungen im US-Wirtschaftsministerium auf den Yen und die Einflüsse der japanischen Bankenreform hätten den Markt belastet, hiess es. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,4 Prozent schwächer bei 8 828,05 Zählern, der breiter gefasste Topix-Index gab 0,67 Prozent nach auf 854,90 Punkte.

Die Nachfolger des am Freitag zurückgetretenen US-Finanzministers Paul O'Neill und Wirtschaftsberaters Lawrence Lindsey dürften am Montag ernannt werden. "Es besteht eine beträchtliche Verunsicherung über das neue US-Wirtschaftsteam und was das bedeutet für den japanischen Yen", sagte Koichi Kawata von Sakura Friend Securities. Dies habe den Dollar belastet und Investoren von Käufen in Technologiewerten abgehalten.

Der Kursrückgang der stark auf Exporte orientierten Fuji Photo von über drei Prozent habe dies verdeutlicht. Auch die Aktien des Halbleiterindustrieausrüsters Advantest gaben deutlich nach.

Die Marktteilnehmer stellten aber auch einen gewissen Optimismus fest, dass die US-Aktien Unterstützung erhalten dürften durch die Hoffnungen, dass mit dem Wechsel im US-Finanzministerum die Reformen rascher duchgezogen werden dürften.

"Wenn das zur Meinung führt, dass die US-Wirtschaft auf dem Weg zu einer Erholung rascher vorankommt, ist das auch gut für die US-Aktien und damit auch für die japanischen Werte", sagte Basil Masters von Credit Agricole Asset Management.

Japans Topbanken standen erneut unter Druck. Sumitomo Mitsui Financial Group verloren sechs Prozent. Händler verwiesen auf die Reformen zur Bewältigung der faulen Kredite und auf schwache Konjunkturdaten.

Größere Verluste erlitten aber auch McDonald's . Die Gewinnwarnung vom Freitag wirke nach. Die Revision der Gewinnprognose nach oben durch Bosch Automotive Systems Corp habe auch andere Autoteileproduzenten stimuliert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%