Exportwerte unter Druck
Börse Hongkong schließt nah am Zwölf-Monatstief

Die Börse Hongkong hat am Donnerstag im Minus geschlossen. Andauernde Sorgen über einen möglichen Krieg im Golf hätten den Markt belastet, hieß es.

Reuters HONGKONG. Der Hang Seng Index gab 0,49 Prozent auf 9427,79 Zähler nach, der tiefste Schlussstand seit fast zwölf Monaten. Ängste, ein möglicher Krieg gegen Irak könnten die US-Verbrauchernachfrage schmälern, belasteten nach Händlerangaben vor allem Exportwerte wie Li & Fung, welche 3,1 Prozent einbüssten.

Zuvor hatte die Bank ING ihre Wachstumsprognosen für die asiatischen Volkswirtschaften ohne Japan, darunter Hongkong, unter Annahme eines Krieges gegen Irak zurückgestuft. Unter den Immobilienwerten verloren Cheung Kong ein Prozent, New World Development und Sino Land je 1,1 Prozent.

Gegen den Trend gewannen die Titel des chinesischen Autoherstellers Denway Motors Ltd , eine Partnerfirma von Honda Motors , nach gut aufgenommen Halbjahreszahlen 2,1 Prozent.

Die Handelsumsätze beliefen sich auf 5,21 Milliarden HK-Dollar gegenüber einem 20-Tage-Durchschnitt von 5 Milliarden HK-Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%