Express Zertifikate:
Im Expresstempo zu hohen Renditen

Auch seitwärts laufende Märkte bieten hervorragende Renditechancen. Vorausgesetzt, Investoren entscheiden sich für das passende Anlageprodukt. Produkte wie Express Zertifikate versprechen in Seitwärtsmärkten überdurchschnittliche Renditechancen, gegen Kursverluste mindestens eine Teilkaskoversicherung und, wenn alles planmäßig funktioniert, einen Zieleinlauf in Bestzeit.

Mit Express Zertifikaten setzen Anleger auf die Entwicklung einer Aktie oder eines Aktienmarktes in Form eines Index. Als Beispiel soll im folgenden der EURO STOXX 50 dienen. Einmal pro Jahr wird dieser überprüft. Liegt der EURO STOXX 50 nach einem Jahr Laufzeit mindestens auf demselben Niveau wie bei Auflage, wird das Zertifikat automatisch zurückgezahlt. Und zwar nicht nur der investierte Nominalbetrag, sondern inklusive einer attraktiven Extrazahlung. Diese bewegt sich in aller Regel im hohen einstelligen Bereich, häufig ist sie sogar zweistellig. Schließt der Index mit einem niedrigeren Wert, läuft das Zertifikat automatisch weiter. Das Prozedere wiederholt sich in diesem Fall erneut nach einem weiteren Laufzeitjahr.

Je später die Rückzahlung erfolgt, desto höher ist die "Extrazahlung". Bei Express Zertifikaten auf den EURO STOXX 50 ist zum Beispiel eine Ertragschance von acht Prozent pro Laufzeitjahr durchaus realistisch. Bei einer Rückzahlung nach einem Jahr realisiert der Anleger also acht Prozent Ertrag, nach zwei Jahren 16 Prozent Ertrag, nach drei Jahren 24 Prozent oder nach vier Jahren 32 Prozent - dies setzt natürlich voraus, dass der Index zu den jeweiligen Rückzahlungsstichtagen mindestens seinem Niveau bei Auflage des Zertifikats entspricht.

Sollte der EURO STOXX 50 an jedem der vier Betrachtungstage im Minus sein - was in einer Rückrechnung von 1987 bis heute in noch nicht einmal fünf Prozent der Fälle geschehen wäre - entsteht zunächst kein Kapitalverlust. Vielmehr greift ein Sicherheitspuffer, der Kursrückgänge bis zu einem vorab definierten Betrag voll abfedert. Bezogen auf das vorherige Beispiel ist ein Risikopuffer von 35 Prozent durchaus denkbar. Anleger wären also gegen Kursverluste zum Laufzeitende von bis zu 35 Prozent voll geschützt. Noch stärkere Kursrückgänge würden dann indes zu Kapitalverlusten führen.

Abgestimmt auf die verschiedenen Anlegerwünsche werden Express Zertifikate mit differenzierten Ausstattungsmerkmalen angeboten. Stellschrauben liegen im Bereich der Laufzeit, der Renditechance und des Risikopuffers. Der Klassiker entspricht dem oben beschriebenen Produkt, wartet also mit einer jährlichen Rückzahlungschance auf.

Anleger, denen ein Riskopuffer zum Laufzeitende nicht ausreicht, setzen auf Express Garant Zertifikate. Hier besteht zum Laufzeitende voller Kapitalschutz. Der geht allerdings zu Lasten der Ertragschance, die sich dann eher im einstelligen Prozentbereich pro Jahr bewegt.

Speziell an kurz- bis mittelfristig orientierte Anleger wenden sich diese Express Zertifikate: Als moderne Kurzfristanlage kombiniert der Geld-Parkplatz Ertragschancen von 1,75 Prozent pro Quartal bzw. einer Rendite von bis zu sieben Prozent p.a. mit einer Kapitalrückzahlung bereits nach drei Monaten. Der Zeitpunkt der Rückzahlung hängt auch von der Entwicklung des EURO STOXX 50 ab. Mit einer maximalen Laufzeit von nur zwei Jahren ausgestattet, erfolgt dabei die Betrachtung vierteljährlich.

Fazit: Ihre Stärke spielen Express Zertifikate vor allem in seitwärts gerichteten Märkten aus, da die Maximalrendite bereits bei unveränderten Kursen erzielt wird. Je nach Anlegermentalität werden unterschiedliche Ausgestaltungen angeboten.

Die Autorin ist Produktmanagerin für Zertifikate bei der HypoVereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%