Archiv
Exxon-Mobil setzt weniger Sprit um

Der Tankstellenbetreiber Esso ist mit dem Geschäft an seinen Stationen weiterhin unzufrieden.

dpa HAMBURG. Im ersten Halbjahr 2001 gebe es teilweise Verluste, sagte der Vorstandsvorsitzende der Exxon-Mobil Central Europe Holding GmbH, Jobst Siemer, am Dienstag in Hamburg. Insgesamt schreibe der Sektor, der auch das Shopgeschäft umfasst, eine "Null". Die Dachgesellschaft war 2000 durch den Zusammenschluss von Esso und Mobil entstanden. Sie weist für 2000 einen Jahresüberschuss von 1,76 Mrd. ? (3,44 Mrd DM) bei einem Umsatz von 12,3 Mrd. ? aus. Der Gewinn enthält zu mehr als der Hälfte Sondereffekte wie eine Dividendenzahlung der Esso Deutschland GmbH aus 1999 in Höhe von 400 Mill. ? und Erträge aus Beteiligungsverkäufen, die im Zuge der Fusion als Auflagen der Kartellbehörden aufgegeben werden mussten.

Die Zahl der Tankstellen in Deutschland ist nach Angaben des Vorstandschefs 2000 mit 1385 fast konstant geblieben. Einschließlich der Schweiz, Österreich und Osteuropa zählt die Holding 1993 Stationen. In den ersten sechs Monaten sei der Benzinverbrauch in Deutschland um fünf Prozent zurückgegangen, berichtete der Manager. Er führte den Rückgang auf sparsamere Motoren und eine geringere Fahrleistung der Verbraucher zurück. Auch beim Dieselkraftstoff seien zwei Prozent weniger abgesetzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%