EZB greift nicht ein
Euro fällt auf neues Drei-Wochen-Tief

rtr FRANKFURT. Der Euro ist am Donnerstag zum Dollar auf ein neues Drei-Wochen-Tief unter 84 Cent gefallen. Händler hatten zuvor über erneute Stützungskäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) spekuliert, da der Devisenhandel wegen des Feiertages in den USA und Japan sehr umsatzschwach und die Gelegenheit deshalb günstig sei. Weil ein Eingriff der EZB bisher jedoch ausgeblieben sei, hätten viele Händler die Währung verkauft. Damit hat der Euro am vierten Tag in Folge ein neues Drei-Wochen-Tief erreicht. Am Nachmittag hatte sich die Gemeinschaftswährung in einer engen Spanne zwischen 0,8420 und 0,8450 $ bewegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%