Archiv
EZB lässt Leitzinsen unverändert

Zugleich bestätigt die Europäische Zentralbank den Referenzwert für das Wachstum der Geldmenge M3.

Reuters FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Leitzinsen in der Euro-Zone erwartungsgemäß unverändert gelassen und zugleich den Referenzwert für das Wachstum der Geldmenge M3 bestätigt. Der für die Refinanzierung der Geschäftsbanken entscheidende Schlüsselzins betrage weiter 4,75 %, teilte die EZB im Anschluss an die turnusmäßige Ratssitzung am Donnerstag in Frankfurt mit. Analysten hatten einhellig mit dieser Entscheidung gerechnet. Die Beibehaltung des M3-Referenzwertes von 4,5 % hatte eine knappe Mehrheit der Volkswirte erwartet. Die M3-Entwicklung ist neben der Inflationsbeurteilung eine der zwei Säulen, an der die EZB ihre Zinspolitik ausrichtet. Der Euro reagierte kaum und notierte kurz nach dem Entscheid bei 0,8839/44 $.

Zinskorridor für Euro-Geldmarkt ebenfalls unverändert

Die EZB ließ auch den Zinskorridor für den Euro-Geldmarkt unverändert. Die Sätze dafür betragen weiterhin 3,75 % für Übernacht-Einlagen von Geschäftsbanken bei der EZB (Einlagenfazilität) sowie 5,75 % für Übernachtkredite (Spitzenrefinanzierungsfazilität). Angesichts der Wachstumsverlangsamung in der Euro-Zone sieht eine knappe Mehrheit der Experten den Höhepunkt im Schlüsselzinses bereits erreicht. Die Notenbank hatte am 5. Oktober zum siebten Mal seit November 1999 die Leitzinsen erhöht und alle drei Zinssätze um 25 Basispunkte angehoben. Damit hat sie die Zinsen seit November 1999 insgesamt um 225 Basispunkte nach oben geschleust.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%