Archiv
EZB sieht trotz gesunkener Ölpreise weiterhin Inflationsgefahren

Trotz deutlich gesunkener Ölpreise bleibt die Europäische Zentralbank (EZB) besorgt über die Preisstabilität in den Euroländern. "Die kurzfristigen Inflationsaussichten sind nach wie vor beunruhigend", heißt es in dem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht.

dpa-afx FRANKFURT. Trotz deutlich gesunkener Ölpreise bleibt die Europäische Zentralbank (EZB) besorgt über die Preisstabilität in den Euroländern. "Die kurzfristigen Inflationsaussichten sind nach wie vor beunruhigend", heißt es in dem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht.

Die Ölpreise übten einen erheblichen Einfluss auf die Verbraucherpreise aus. Auf mittlere Sicht bestünden daher Risiken für die Preisstabilität. "Wachsamkeit hinsichtlich dieser Risiken ist weiterhin von entscheidender Bedeutung", schreibt die EZB.

Preisstabilität ist das oberste Ziel der Währungshüter. Sie ist nach EZB-Definition bei einer Inflationsrate um zwei Prozent gewährleistet. Wegen der hohen Ölpreise lag die Inflation zuletzt deutlich über dieser Grenze. Zuletzt sind die Ölpreise weltweit gesunken. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Donnerstag weniger als 40 Dollar und entfernte sich damit deutlich von seinem im Oktober erreichten Rekordhoch von mehr als 50 Dollar.

'Allmähliche Konjunkturerholung'

Die EZB rechnet in den nächsten zwei Jahren mit einer allmählichen konjunkturellen Belebung im Euroraum. Die Wachstumsraten dürften aufgrund der hohen Ölpreise aber "etwas moderater ausfallen" als noch vor einigen Monate angenommen.

Der Wortlaut im Editorial des Monatsberichts gleicht in wesentlichen Teilen den Äußerungen von Notenbankchef Jean-Claude Trichet auf der Pressekonferenz am 2. Dezember nach Bekanntgabe der Zinsentscheidung. Die EZB hatte ihren Zins bei 2,00 Prozent belassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%