Fachtagung GAT 2002
Gaswirtschaft hofft auf Erdgasautos

Die deutsche Gaswirtschaft setzt große Erwartungen in Erdgas-Fahrzeuge. Mehr als 13 000 mit Erdgas betriebene Fahrzeuge seien derzeit auf deutschen Straßen unterwegs, sagte der Präsident des Bundesverbands der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW/Berlin), Manfred Scholle, bei der Fachtagung GAT 2002 am Dienstag in Köln mit rund 1 300 Besuchern.

HB/dpa KÖLN. Bis 2012 solle der Bestand an Erdgasfahrzeugen nach Schätzungen auf 500 000 wachsen. "Erdgas als Kraftstoff entwickelt sich immer mehr zu einem zukunftsweisenden Geschäftsfeld für die Gaswirtschaft."

Ziel der Europäischen Union sei es, dass bis 2020 rund 10 % des gesamten Absatzes von Kraftstoff Erdgas sei, erklärte Scholle. Um dies zu erreichen, müssten die Autohersteller bis spätestens 2010 Erdgasfahrzeuge ohne Aufpreis anbieten. Das Angebot reiche derzeit bereits von Kleinwagen über Oberklasse-Limousinen bis hin zu mittleren Nutzfahrzeugen. Die Erdgasautos sind derzeit um mehrere tausend Euro teurer als benzingetriebene Wagen.

Außerdem sollte Erdgas nach der Forderung des Verbandspräsidenten von deutlich mehr Tankstellen angeboten werden. Derzeit könnten Autofahrer bundesweit bei gut 250 Tankstellen Erdgas erhalten. Monatlich kämen mindestens fünf neue entsprechende Tankstellen hinzu. Der Verband kritisierte Pläne der Bundesregierung zur Erhöhung der Erdgassteuer als "einen schweren Schlag gegen die deutsche Gaswirtschaft". Dies sei auch klimapolitisch kontraproduktiv und werde für den deutschen Durchschnittshaushalt jährliche Mehrkosten von rund 40 Euro verursachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%