Archiv
Factory 2-U Store verfehlt die Prognosen

Das Einzelhandelsunternehmen warnt am Montag nach Handelsschluss vor enttäuschenden Quartalszahlen. In den vergangenen drei Monaten hat der Discounthändler statt des erwarteten Gewinns von 13 Cents pro Aktie mindestens einen Verlust von sieben Cents pro Papier erwirtschaftet.

Im ersten Quartal des Vorjahres hatte Factory 2-U Store noch einen Gewinn von zwölf Cents erwirtschaftet. Niedrigere Preise und die damit sinkende Gewinnmargen belasten das Quartalsergebnis. Der in San Diego ansässige Discounthändler hatte im ersten Quartal die Preise vor allem für Kleidung reduziert, um Lagerbestände abzubauen. Das für die Jahreszeit zu kalte Wetter hielt die Kunden jedoch von Käufen ab.
Für den Rest des Jahres zeigt sich die Unternehmensleitung jedoch zuversichtlicher. In den nächsten drei Quartalen soll der Umsatz in den Filialen, die bereits ein Jahr bestehen um zwei bis drei Prozent steigen. Zum Vergleich: In den selben Filialen ging der Umsatz in den vergangenen fünf Wochen um 3,4 Prozent zurück.

Die Analysten von U.S. Bancorp Piper Jaffrey und CIBC World Markets setzen die Aktie auf "aggressiv kaufen". Das Unternehmen wird die Quartalzahlen am 16. Mai melden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%