Archiv
FAG-Übernahme durch INA genehmigt

Die US-Kartellbehörde hat den Weg freigemacht für die Übernahme und nur wenige Auflagen gemacht.

gibt grünes Licht für =

dpa HERZOGENAURACH/SCHWEINFURT. Der Übernahme des Wälzlagerherstellers FAG Kugelfischer durch seinen Konkurrenten INA steht nichts mehr im Weg. Die US-Kartellbehörde Federal Trade Commission (FTC) habe dem Erwerb in der Nacht zum Freitag mit "minimalen Auflagen" zugestimmt, teilte die INA-Holding Schaeffler KG (Herzogenaurach) am Freitag mit.

Diese Auflagen habe INA bereits erfüllt, sagte ein Sprecher. INA werde sich nun unverzüglich an die Auszahlung der FAG-Aktionäre machen, die "sehr viel Geduld" bewiesen hätten. "Wir freuen uns riesig, diese frohe Botschaft noch vor Weihnachten erhalten zu haben."

In einem spektakulären Übernahmekampf hatte sich die INA-Holding knapp 90 % der Anteile an der FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG (Schweinfurt) gesichert. Dazu bot das Unternehmen den FAG-Aktionären zwölf Euro je Aktie. Mitte Oktober entschloss sich die Mehrheit der Anteilseigner zum Verkauf.

Vorstandschef Uwe Loos, der die FAG Kugelfischer seit Anfang 1999 leitete, hatte am Dienstag seinen Rücktritt bekannt gegeben. Ursprünglich sollte der 55-jährige, der sich lange gegen die Übernahme gewehrt hatte, das unterfränkische Unternehmen noch bis Ende Juni 2003 lenken. Zur Begründung für seinen Rücktritt gab er an, er wolle den Weg freimachen für die unternehmerische Führung durch den neuen Mehrheitsaktionär. Loos Nachfolger wird zum 1. Januar der 42-jährige INA-Chef Jürgen Geißinger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%