Fahrholz aus dem Rennen
Breuer will AR-Chef der Börse bleiben

Rolf Breuer strebt für eine weitere Amtszeit als Aufsichtsratschef der Deutschen Börse an. Wenn er wieder in den Aufsichtsrat gewählt werde, müsse das Gremium entscheiden, ob er erneut den Vorsitz habe.

Reuters BERLIN/FRANKFURT/M. Auf die Frage, ob er bei der Hauptversammlung der Deutschen Börse AG Mitte Mai wieder für den Aufsichtsratsvorsitz kandidieren werde, sagte der ehemalige Deutsche-Bank-Chef Breuer am Montag in Berlin: "Meine Antwort ist Ja."

Ein Sprecher der Deutschen Börse gab keinen näheren Kommentar ab und verwies lediglich auf die Hauptversammlung des Unternehmens, auf der die Entscheidung über die neue Zusammensetzung des gesamten Aufsichtsgremiums fällt. Nachdem die Deutsche Bank ihren zehnprozentigen Anteil an der Deutschen Börse 2002 verkauft hatte, wurde spekuliert, dass Breuer keine weitere Amtszeit wahrnehmen werde. Die Deutsche Bank, deren Aufsichtsratschef Breuer jetzt ist, gab keinen Kommentar ab.

"Die Sache ist durch, da wird es auch auf der kommenden Aufsichtsratssitzung keine Unstimmigkeiten geben", hatte es zuvor aus mit der Situation vertrauten Kreisen geheißen. Auch die Deutsche Börse sei für eine weitere Amtszeit Breuers. Der Aufsichtsrat der Deutschen Börse tagt am 26. März. Auf der Hauptversammlung im Mai werden dann die Aktionäre die neuen Mitglieder des Gremiums wählen.

Fahrholz offenbar aus dem Rennen für AR-Vorsitz

Da die Allianz jetzt mit knapp sechs Prozent größter Anteilseigner der Börse ist, wurde Dresdner-Chef Bernd Fahrholz als Nachfolger Breuers gehandelt. Fahrholz sei aber im Management der Deutschen Börse und bei einigen Anteilseignern nicht durchsetzbar. "Der wird kein AR-Chef", brachte es ein Manager auf den Punkt. Fahrholz könnte aber das AR-Mandat des früheren Dresdner-Investmentbankchefs Leonhard Fischer übernehmen. Fahrholz sei zumindest auf einer vorläufigen Liste für die Neuzusammensetzung des Aufsichtsrates, die auf der nächsten AR-Sitzung diskutiert werden soll, hieß es in den Kreisen. Denkbar sei aber auch, dass nicht Fahrholz, sondern ein anderer Manager aus der Allianz in das Gremium kommt. Die Vorschlagsliste wird offiziell erst im April mit der Einladung zur Hauptversammlung veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%