Archiv
Fahrradhersteller Mifa steigert Umsatz und EBT im ersten Halbjahr

Der Fahrradhersteller Mifa hat im ersten Halbjahr den Vorsteuergewinn gesteigert und seine Jahresprognose bestätigt. Der Vorsteuergewinn (EBT) ohne die Kosten für den Börsengang erhöhte sich um 5,2 % auf 7,1 Mill. €. Per Ende Juni legten die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kräftig um 24,7 % auf 65,7 Mill. € zu, teilte der Börsenneuling am Dienstag in Sangerhausen mit. Der Überschuss betrug 3,96 Mill. €.

dpa-afx SANGERHAUSEN. Der Fahrradhersteller Mifa hat im ersten Halbjahr den Vorsteuergewinn gesteigert und seine Jahresprognose bestätigt. Der Vorsteuergewinn (EBT) ohne die Kosten für den Börsengang erhöhte sich um 5,2 % auf 7,1 Mill. ?. Per Ende Juni legten die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kräftig um 24,7 % auf 65,7 Mill. ? zu, teilte der Börsenneuling am Dienstag in Sangerhausen mit. Der Überschuss betrug 3,96 Mill. ?.

Die IPO-Kosten bezifferte Mifa mit 0,7 Mill. ?. Für 2004 erwarten die Thüringer auf Grund der "stabilen und zufrieden stellenden" Auftragslage und der Auftragsvorproduktion für die neue Saison eine Steigerung des um die Börseneinführungskosten bereinigten EBT. Der Umsatz solle prozentual zweistellig wachsen, sagte Vorstandschef Peter Wicht.

Die Privatbank Merck Finck & Co. empfiehlt die Mifa-Aktie weiterhin zum Kauf. "Vom heutigen Standpunkt aus sehen wir eine Unterbewertung der Aktie. Wir erwarten, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren profitabel wachsen wird", schreibt Analyst Arne Jockusch.

Nach Bekanntgabe der Halbjahreszahlen büßte die Mifa-Aktie im elektronischen Xetra-Handel am Vormittag zwei Prozent auf 7,35 ? ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%