Fall um mehr als 5 % auf 124,36 Euro
Siemens-Aktie von Großorder und Motorola-Gewinnwarnung belastet

Eine Großorder sowie die Gewinnwarnung des US-Mobiltelefonherstellers Motorola waren Händlern zufolge die Ursache für eine Talfahrt der Siemens-Aktie am Freitagmittag.

Reuters FRANKFURT. Das Papier fiel um mehr als fünf Prozent auf 124,36 Euro, während der Dax zur selben Zeit 1,7 % im Minus lag. Einem Händler zufolge habe ein Börsenmakler eine unlimitierte Verkaufsorder von 450 000 Aktien in das elektronische Handelssystem Xetra eingestellt, wodurch der Kurs massiv unter Druck gesetzt wurde.

Zudem habe die kurz darauf veröffentlichte Gewinnwarnung des Handy-Herstellers Motorola den Kurs der Siemens-Aktie weiter belastet. Das US-Unternehmen hatte gegen 13.30 Uhr MEZ mitgeteilt, die Umsatz- und Gewinnerwartungen für das erste Quartal nicht erfüllen zu können und möglicherweise einen Verlust auszuweisen. Als Begründung nannte das Unternehmen einen deutlichen Rückgang der Auftragseingänge in allen Geschäftsbereichen.

Die Siemens-Aktie hatte im März vergangenen Jahres ein Jahreshoch bei 195,40 Euro markiert. Zwei Monate zuvor hatte die Aktie noch ein Zwölf-Monatstief bei 111,20 Euro markiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%