Falsche Verkaufsorder - Wirbel an der Wall Street
Oh, sorry! Brokerhaus vertauscht Millionen und Milliarden

Es passierte kurz vor Handelsschluss. Das Brokerhaus Bear Stearns gab eine riesige Verkaufsorder aus. Durch einen Schreibfehler waren aus 4 Millionen irrtümlich 4 Milliarden geworden.

dpa NEW YORK/FRANKFURT/MAIN. Eine irrtümliche Verkaufsorder der US-Investmentbank Bear Stearns hat für Aufregung an der Wall Street gesorgt. Das Brokerhaus hatte am Mittwoch versehentlich eine Verkaufsorder für Aktien im Wert von 4 Mrd. $ ausgegeben - statt Millionen Dollar. Grund sei ein Schreibfehler gewesen, teilte die New Yorker Börse NYSE mit.

Die Verkaufsorder sei aber beim Stand von 622 Mill. Dollar gestoppt worden. Nach Auskunft von Bear Stearns war das Risiko "deutlich abgesichert". Die Aktienkurse an der Wall Street gerieten nach der Mitteilung dennoch stärker ins Trudeln.

Ein Marktteilnehmer in Süddeutschland erklärte, das Versehen sei ein menschliches und kein elektronisches gewesen. So etwas passiere zwar selten, sei aber auch schon in der Vergangenheit vorgekommen. So hatte im vergangenen Jahr ein Händler versehentlich "eine Taste zu viel" gedrückt - und damit den DAX Future um 800 Punkte abstürzen lassen. Das könne immer wieder vorkommen, sagte der Börsianer am Donnerstag. Wenn allerdings ein so großes Brokerhaus wie Bear Stearns eine derartige Menge an Aktien verkaufe, habe das vor allem einen psychologischen Effekt.

Die anhaltenden Kursverluste hätten für Nervosität unter den Anlegern gesorgt. Sie hätten gedacht, dass Bear Stearns möglicherweise mehr wisse und deshalb im großen Stil Wertpapiere verkaufe. "Wer solch' eine heftige Bewegung am Aktienmarkt sieht, sucht nicht lange nach den Ursachen, sondern hängt sich dran", erklärte der Börsianer. "Das Dumme ist nur, dass sich der Markt danach nicht so schnell erholt hat, wie er gefallen ist." Da bleibe die Frage, ob eine solche Order überhaupt für gültig erklärt werden dürfe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%