Familie lebte in der Ortschaft Farmada
Bin Laden bis kurz vor Luftangriffen in Dschalalabad

Der islamische Extremist Osama bin Laden hielt sich bis kurz vor Beginn der US-Luftangriffe meist in der ostafghanischen Stadt Dschalalabad auf. Abends besuchte er jedoch häufig seine Familie in der nahe gelegenen Ortschaft Farmada, wie ein örtlicher Milizführer am Freitag mitteilte.

ap FARMADA. Der mutmaßliche Terroristenführer habe das Anwesen in Farmada, zehn Kilometer südwestlich von Dschalalabad, von Mullah Junis Chalis gemietet, sagte der zu dessen Miliz gehörende Kommandeur Mohamed Nawab. Dort habe eine seiner Frauen mit ihren Kindern gelebt, sagte Nawab. Obwohl sich die Miliz kürzlich von den Taliban losgesagt hat, wurde ihr Gebiet weiter von US-Kampfflugzeugen bombardiert. Diese griffen am Donnerstagabend ein 700 Meter von Bin Ladens ehemaligem Haus entferntes Ausbildungslager an.

In der Siedlung in Farmada hielten sich auch rund 2000 arabische Kämpfer auf, die Bin Ladens Organisation El Kaida zugerechnet werden. Inzwischen sollen sich diese in den Bergen bei Tora Bora, 40 Kilometer südwestlich von Dschalalabad, versteckt halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%