Familienbande im Gespräch
SMS verhandelt mit MAN über Ausstieg

Die Münchener MAN AG wird möglicherweise ihre Anteile am Düsseldorfer Mischkonzern SMS AG verkaufen. Entsprechende Verhandlungen würden derzeit geführt.

vwd MÜNCHEN. "Die Absicht ist da", bestätigte der Vorstandsvorsitzende des Stahl- und Walzwerkherstellers SMS, Heinrich Weiss, der Tageszeitung "Die Welt". Als möglicher Aufkäufer habe sich die Familie Weiss selbst ins Spiel gebracht. Sie hält derzeit 49,1 Prozent und will auf jeden Fall die Mehrheit am SMS-Verbund erwerben.

Seit 1973 haben MAN und die Eigentümerfamilie Weiss einen Unternehmensvertrag für die SMS-Gruppe. "Grundsätzlich sind wir bereit, über Jahre hinaus auf Verzinsung und Dividende zu verzichten, um die Übernahme zu finanzieren", ergänzte Weiss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%