Familienstreitigkeiten bei Winter
VDN-Tochter Eurocoin will Winter kontrollieren

Eurocoin wolle als Anbieter von Münzen und Münzsystemen mit dem Engagement bei Winter seine Geschäfte im bargeldlosen Zahlungsverkehr erweitern, teilte das Unternehmen am Montag in einer Pflichtmitteilung mit. Eurocoin mache daher ein Übernahmeangebot, wolle aber mit dem bisherigen Winter-Vorstand zusammenarbeiten und daher seinen Anteil von 41,5 Prozent vorerst nicht aufstocken.

Reuters MÜNCHEN. Die von Familienstreitigkeiten geprägte Winter AG begrüßte das Übernahmeangebot. Die Übernahmeofferte belaufe sich auf 1,74 Euro je Aktie, teilte Eurocoin weiter mit. Dies liegt deutlich unter dem aktuellen Kurs der Winter-Aktie von rund zwei Euro. Ein VDN-Sprecher sagte, Eurocoin wolle vor allem mit dem bisherigen Vorstand zusammenarbeiten und das Unternehmen fortentwickeln. Winter teilte mit, Eurocoin biete eine positive Entwicklung. "Die Gespräche verlaufen in einem positiven Klima", erklärte Vorstandschef Gerhard Osterrieder.

Eurocoin hatte bereits im April mitgeteilt, es habe den Anteil an Winter samt eines Stimmbindungsvertrages mit einem Großaktionär auf 41,5 Prozent erhöht und wolle die Gesellschaft übernehmen.

Die Nachrichten über den Chipkarten-Hersteller Winter aus Olching bei München wurden in den vergangenen Jahren von Familienstreitigkeiten dominiert. Darin warf der an der Winter AG beteiligte Familienstamm um Otto Winter dem Vorstand Fehler in der Bilanzierung vor, was dieser indes bestritt. Der Zweig um den Bruder Siegfried unterstützte hingegen Vorstandschef Osterrieder.

Die im Prime Standard gelistete Winter AG war 2002 wegen anhaltender Marktschwäche, Wertberichtigungen und Risikovorsorge in die Verlustzone geraten. Der Fehlbetrag betrug 7,5 (Vorjahr: plus 0,4) Mill. Euro. Der Umsatz sank auf 43,3 (44,2) Mill. Euro. Schwarze Zahlen werden nach früheren Angaben erst wieder 2004 erwartet. Wegen der Gespräche mit Eurocoin verschob Winter seine für Donnerstag geplante Hauptversammlung auf den 18. Juli. Die Winter-Aktie verlor bis zum Nachmittag rund neun Prozent auf gut 2 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%