Fast 370 Prozent auf Produkte aus Moldavien
US-Kommission genehmigt Zölle für Stahldraht-Import

Die Internationale Handelskommission der USA hat Antidumping-Zölle auf Importe von Stahldraht aus sieben Ländern genehmigt. Die Kommission votierte am Mittwoch einstimmig, dass "unfaire" niedrige Preise und subventionierte Importe dieser Länder heimische Produzenten behindert hätten.

Reuters WASHINGTON. Gegen Deutschland würden jedoch keine Zölle verhängt, weil die Importe aus dem Land zu gering seien.

Mit der Genehmigung kann das US-Handelsministerium Importe aus Moldavien mit einem Antidumping-Zoll von 369,10 % belegen, Importe aus der Ukraine mit 116,37 % und aus Brasilien mit bis zu 94,73 %. Auf Einfuhren aus Mexiko wird danach ein Zoll von 20,11 % fällig, auf Importe aus Trinidad und Tobago 11,40 %, aus Kanada bis zu 13,35 % und 4,06 % für Einfuhren aus Indonesien.

Das Handelsministerium kann nach der Genehmigung außerdem Ausgleichszölle für Staatssubventionen auf Importe aus Kanada in Höhe von 6,61 % und aus Brasilien in Höhe von bis zu 6,74 % erheben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%