Fast doppelt so teuer wie normaler Müll
New York City stoppt Recycling aus Kostengründen

New York stoppt sein Millionen Dollar verschlingendes Recyclingprogramm: Gegen den Willen der Umweltschützer will die Metropole die Wiederaufarbeitung von Glas- und Plastikflaschen sowie Dosen jetzt einstellen. Bürgermeister Michael Bloomberg begründete seinen Beschluss mit dem riesigen Loch im Etat der Stadt. Das Recycling-Programm koste 240 $ pro Tonne, die normale Müllabfuhr dagegen nur 130 $, rechnete Bloomberg am Montag den Bewohnern New York Citys sowie den Umweltschutzverbänden vor.

dpa NEW YORK. In vorerst 18 Monaten ohne die Sonderabfuhr will der Bürgermeister 56,6 Mill. $ einsparen. Durch die Terroranschläge auf das World Trade Center und ihre wirtschaftlichen Auswirkungen fehlen der Stadt fast 5 Mrd. $.

In den USA werden Glas und Papier seit rund 30 Jahren wieder aufgearbeitet. Bloomberg hält das New Yorker Recycling-Programm aber nicht nur für zu teuer, sondern auch für unwirksam. Nur Zeitungen werden – zum Preis von 87 $ pro Tonne – weiterhin gesondert behandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%